Getreideschrot-Burger

1 Becher Dinkelschrot

1 Becher Wasser 

zusammen aufkochen und etwa 2 Std. quellen lassen

1 Zwiebel

3 Zehen Knoblauch

1/2 Peperoni/Paprika          

anbraten und in die Masse mischen.

3 Esslöffel Dinkelflocken oder Haferflocken

3 Esslöffel Roggenflocken

1 Esslöffel Weizenkeime

1 Esslöffel Quinoa

1 kleine geraffelte Möhre

4 Esslöffel  Vollkorn-Mehl

Kräutersalz, Kräuter , Pfeffer und Paprikapulver  nach belieben.

Alle Zutaten zusammenmischen. Wer möchte kann noch 80 Gramm Hartkäse in feine Würfel schneiden und beimischen.

 

Wer Zeit hat kann die Masse vor dem verarbeiten noch kühl stellen, am besten mehrere Stunden. Danach werden mit zwei Löffel Burger geformt und im Vollkorn-Mehl gewendet. Statt Vollkorn-Mehl kann man auch Paniermehl oder Maismehl verwenden. Die Burger werden dann in heissem Öl kräftig angebraten bis sie schön braun sind.

Ich habe Weissmehl verwendet da ich nichts anderes zur Hand hatte.


Zusammen mit Kartoffelsalat, Reis, Nudeln oder Gemüse servieren. Ich habe hier ein selber hergestellter Kartoffelsalat dazu gemacht. Ein Gedicht!!

Dinkelschrot ist durch Roggenschrot oder anderes Getreideschrot ersetzbar. Roggenflocken durch Hafer oder andere Flocken.

Statt Quinoa könnte man auch gut Sesamsamen verwenden. Lass deiner Fantasie freien Lauf.

Ich wünsche guten Appetit!