Tagesablauf

So meine Lieben :) endlich habe ich etwas Zeit den Tagesablauf zu schreiben *lach*

Wie ihr bemerkt, ist uns nicht langweilig, denn ich musste tatsächlich Zeit suchen um das hier zu schreiben.

Also, unser Wecker klingelt um halb acht und bis acht haben wir es meistens geschafft *hüstel* Die, die uns persönlich kennen, wissen es ja; Ich als Morgemuffeline (warum heisst das Morgenmuffel tststs...) und Tony als Ex-Frühaufsteher haben es nicht einfach. Aber meistens finden wir uns zeitlich. Die Katzen melden sich meistens etwas früher. Djego hat die Saumode angefangen uns um sieben zu wecken. Naja, wenigstens nicht inmitten der Nacht.

Tony macht Frühstück und füttert die Katzen während dem ich mich gaaaaanz langsam anziehe. Nun, soooo genau wolltet ihr es vermutlich nicht wissen *zwinker*

Bei schlechtem Wetter bleiben wir oft bis halb zehn oder auch schon mal zehn sitzen.

Wenn wir irgend wohin fahren, dann geht das etwas zügiger. Nach dem Frühstück machen wir den Haushalt. Staub saugen muss jeden Tag sein auf so kleinem Raum. Dann Katzenklo säubern und abwaschen.

Danach gehen wir entweder irgendwo hin und nehmen Picknick mit oder wir sind Zuhause. Wenn wir nicht weg fahren, dann geht Tony oft an den Fluss. Ich beantworte Mails sofern mir jemand schreibt und mache ein paar adminstrative Dinge. Oft ist es so dass ich dann auch ein bisschen Sprache übe (Babbel). Manchmal mache ich einen Kuchen, Marmelade, Brot u.s.w. Oder ich kämme die Katze und spiele mit ihnen. Oder ich habe irgend eine Idee die ich umzusetzen versuche (sticken oder sonstwie handarbeiten). Es kommt auch sehr oft vor dass ich schon am Morgen in den Wald gehe.

Dann treffen wir uns meist so gegen eins wieder hier im Wohnwagen. Ich bereite dann ein Birchermüesli zu oder wir essen Frischkäse und Knäckebrot.

Am Nachmittag fahren wir oft irgendwohin. Oder ich wasche Kleider, oder backe oder schreibe hier Berichte. Gegen Abend, das ist jetzt neu, nehme ich die Katzen an die Leine und gehe mit ihnen spazieren. Im Moment machen wir das noch einzeln, das braucht also ganz schön viel Zeit.

Es gibt also immer irgend etwas zu tun. Und manchmal treffen wir uns auch mit Freunden und Bekannten, die wir hier oben gefunden haben.

Ist es Erntezeit für Beeren und Pilze und so weiter, dann verarbeite ich diese meist am selben Tag. Tony muss, wenn er Fische gefangen hat, Fische filetieren.

Wenn wir irgendwohin fahren, dann ist es so dass es meistens etwas später wird. Zwischen 18.00  und 20.00 Uhr gibt es Abendbbrot, das ich dann zu 99,9% koche. Im Sommer kann es auch mal später werden.

Ach ja, nicht vergessen das tägliche Ritual Fika machen. Neeeeeiiiiiin!!! Tstststs....was denkt ihr *zwinker*.

Fika heisst auf schwedisch soviel wie Kaffee trinken und Fikabröd (Küchlein oder so) dazu essen. Gemütlich eben.

Ich bin dann mal weg .... Kaffee dampft schon!

Ich wünsche euch einen schönen Abend! Bei uns war den ganzen Tag bewölkt. Im Moment bei 5°

Ich Grüsse euch

                                 Dany

Kommentar schreiben

Kommentare: 0