Endlich

Gestern war es soweit! Ich wollte ein bisschen die Gegend erkunden und war also unterwegs. Ich hatte einen Apfel mit, also wurde der verspiesen. Am Schluss wollte ich das "Apfelgreupschi" (wie man bei uns sagt) im Wald entsorgen und machte einen Schritt vom Weg weg. Und dann, ja dann habe ich sie gesehen.

Eine schöne, alleinstehende, wunderbare Morchel! Ich wäre fast über sie gestolpert. Und dann ging es los. Die Krankheit brach wieder mit voller Wucht aus *lach*. Meter um Meter habe ich nach diesen wunderschönen Gesellen gesucht. Gefunden habe ich 6 Stück. Abends sind wir dann nochmals los und haben nochmals 2 gefunden. Ich weiss jetzt wo sie sind juchuuu. Ich hätte ja nie gedacht dass ich hier in Lappland wirklich mal Morcheln finde. Jetzt weiss ich aber: ES GIBT SIE!

Wenn es dann mal endlich richtig regnen würde, dann gebe es sicher mehr davon. Hier ist furztrocken. Und das ist kein Witz! Hier im Land der Seen, Moore und Sümpfe kann es also wirklich vorkommen dass eine Quelle versiegt und Haushalte vorübergehend ohne Wasser dastehen.

Tony fängt viele Fische. Gerade heute hat er wieder zwei tolle Seeforellen aus dem Sandsjön gezogen. Nur einen Hecht hatte er bis jetzt nicht. Aber dafür einige Forellen, eine Aesche und Egli (Barsche).

Ich danke euch für euer Interesse und für die vielen Kommentare und Feedbacks.

Ich finde es sehr spannend wer hier alles mit liest.

Ach ja, Bilder gibt es heute keine. Die zeige ich dann Ende Juni in der Monats-Zusammenfassung.

Liebe Grüsse aus Lappland

                                                          Dany

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    S Wobis (Samstag, 06 August 2016 19:57)

    Hallo er zwei Weltebummler